Dr. med. Jan Peter Thomas

Klinik: HNO-Klinik der Ruhr-Universität Bochum, St. Elisabeth Hospital

Fachgebiet: HNO-Heilkunde, Schwerpunkt Otologie einschließlich implantierbarer Hörsysteme

Ich bin Beirat weil:
Auch wenn es vielen Menschen gar nicht so bewusst ist: Hören ist von entscheidender Bedeutung für das tägliche Miteinander. Viele von Hörverlust Betroffene nehmen diese Einschränkung häufig jedoch als hinzunehmenden Zustand wahr. Umso wichtiger ist es zu zeigen, wie viel mehr an Lebensqualität sie wieder gewinnen können, wenn eine adäquate Therapie erfolgt. Hierdurch kann nicht nur das Hören und Verstehen verbessert, sondern auch einer drohenden, schleichenden, sozialen Isolierung des Betroffenen begegnet werden. Durch die rasante Weiterentwicklung medizinischer wie technischer Innovationen ist mittlerweile nahezu für jede Form und Ausprägung einer Hörminderung eine maßgeschneiderte Therapie möglich. Diese Möglichkeiten sollten wir gemeinsam nutzen!

Das bedeutet beat the silence für mich:
Neben dem Kontakt mit professionellen Berufsgruppen ist für hörgeschädigte Menschen der Austausch mit anderen Betroffenen, die bereits selbst Erfahrungen mit den Therapiemöglichkeiten gemacht haben oft von erheblicher Bedeutung, um Hemmschwellen abzubauen. Das bewusste Erkennen, was alles mit einer passenden Therapie möglich ist kann Anstoß sein, diesen Therapieweg zu gehen. Möglichen Ängsten vor einer Therapie kann so von Anfang an wirksam entgegen getreten werden. „beat the silence“ bedeutet für mich, den Weg aus der Schwerhörigkeit heraus aktiv anzugehen und dabei die Unterstützung von unterschiedlichen Seiten zuzulassen.
 

A A A
Pinterest Facebook Twitter Youtube
GERÄUSCH DES TAGES
Geräuschquiz
Geräusch abspielen »
Handrührgerät
Motorflugzeug aufziehen
Dschungel
X